Foren Suche

Suchoptionen anzeigen
X

Ergebnisse in der Bildersuche

Weitere 12 Bilder gefunden. Alle anzeigen

  • Absage der meisten PrüfungenDatum13.03.2020 16:01
    Thema von HP Annette im Forum Ankündigungen anstehen...

    Aufgrund der Corona-Epidemie wurden bereits zahlreiche Überprüfungen abgesagt. Bitte ergänzt, wenn ihr von weiteren Gesundheitsämtern Kenntnisse habt.

    Abgesagt:

    Augsburg (Land)
    Mainz
    Dortmund
    Köln
    Frankfurt
    Hofheim
    Tübingen
    Heilbronn
    Würzburg
    Ansbach
    Berlin
    Hannover
    Husum
    Karlsruhe
    Ingolstadt

    Kopf hoch!!!

    Bei e-Vidia wird es zeitnah ein Extraangebot für Leute geben, die ihr Wissen warmhalten müssen.

  • Frage:
    Wodurch entstehen Gallensteine genau außer aus der Disposition der 5f

    Antwort:
    Es sind auskristallisierte Bestandteile der Gallenflüssigkeit in Form winziger Steinchen (Gries) oder größerer Steine.
    Aus Wikipedia:
    Die in der Leber gebildete Gallenflüssigkeit besteht aus den drei Hauptbestandteilen Bilirubin, Cholesterin und der Gallensalze. Bei einem Ungleichgewicht der löslichen Stoffe, begleitet von einer Entzündung oder einer Flussbehinderung in den Gallenwegen, beispielsweise durch eine Verengung (Stenose) der Papille (Papillenstenose), kann es zur Steinbildung kommen.

    Vor allem bestehen Gallensteine aus Cholesterin. 90 % der in Deutschland beobachteten Gallensteine sind Cholesterinsteine.

    Die übrigen Steine sind Pigmentsteine, also Bilirubin und auch Porhyrinsteine (durch erythropoetische Protoporphyrie (EPP))

  • Antwort zu Frage 6:

    Aus Doccheck:
    GIP wird unter anderem durch eine hohe Konzentration von Glukose, Fett oder Aminosäuren im Dünndarm freigesetzt. Ein weiterer Auslöser ist ein niedriger pH-Wert im oberen Dünndarm.
    GIP fördert die Freisetzung von Insulin aus den B-Zellen des Pankreas. Es hemmt die Magenmotorik und die Sekretion von Magensaft. Eine Hemmung der GIP-Wirkung vermindert die Entwicklung von Adipositas und Insulinresistenz bei einer fettreichen Diät.

    Es ergibt sich also, dass man einfach weniger essen sollte ;-)

  • Frage:
    Du sagtest: die Qualität der Magensäure ist nicht mehr so gut, wenn der Magen durchgehend Essen zugeführt wird bzw. man keinen Hunger hat. Was genau passiert hier? Was meinst Du damit?

    Antwort:
    Viel Nahrung im Magen macht die Magensäfte weniger wirksam, die Säfte werden sozusagen aufgesaugt.
    Hunger ist ein wichtiger Trigger für die Bildung von Verdauungssäften.

  • Frage:
    Thema Magensäurehemme: Grundsätzlich macht die MS aus Pepsinogen Pepsin. Was meinst Du damit, wenn Du sagst, hierdurch wäre Pepsinogen nicht mehr so aktiv? Klar ist, dass Pepsin, das nicht entsteht damit auch nicht mehr so viel Eiweiße aufspalten kann. Wieso wird nicht mehr soviel Intrinsic Faktor gebildet und wieso wird nicht mehr soviel Eisen aufgespaltet.

    Antwort:
    Magensäurehemmer - auch Magensäureblocker - Protonenpumpenhemmer oder oder -inhibitoren (PPI) führen dazu, dass weniger Magensäure, also HCL gebildet wird. Sie blockieren also die Arbeit der Belegzellen, die nicht nur HCL, sondern auch Intrinsic Faktor bilden.
    Pepsinogen wird nicht mehr in Pepsin umgewandelt, bzw. weniger Umwandlung erfolgt.
    HCL verändert das 3-wertige Eisen ind 2-wertiges, welches das einzige ist, welches unseren Erythrozyten in die Lage versetzt Sauerstoff zu transportieren.
    Wenn es also weniger Fe2 gibt fehlt das richtige Eisen für die Hämoglobin-Bildung.

  • Frage:
    Bei zu viel Essen wird die Kardia ganz fest verschlossen. Wie kann dann Magensäure nach oben schwappen bzw wodurch genau entsteht Sodbrennen? Wie kann es passieren, dass die Magensäure aus der Magengegend in die Speiseröhre zurück schwappt.

    Antwort:
    Das kann passieren, wenn die Kardia erschlafft, eben nicht richtig schliesst. Das kann eine Gewebsschwäche sein.
    Sie könnte auch vernarbt sein, durch häufiges Erbrechen und dann nicht mehr richtig schliessen.

  • Frage:
    Wodurch wird die Zungengrundlipase erst im Magen aktiviert und wieso kann sie bei einem Kind funktionieren und wichtig sein, wenn sie bei uns im als Erwachsene keine Bedeutung im Mund hat. Ist hier gemeint, dass die Kinder keine richtig funktionierende Galle haben und daher die ZGL die Aufgabe der Galle übernimmt? Wo wird bei Neugeborenen die Zungengrundlipase „genutzt“?

    Antwort:
    Zunächst führen Walkbewegungen der Magenwand (Magenmotorik) zu einer Emulsion der aufgenommenen Fette. Gleichzeitig werden die Fette durch die im Magensaft enthaltene "gastrische" Lipase (das ist die Zungengrundlipase) bereits teilweise zerlegt. Sie ist etwa zu 10 % an der Lipolyse beteiligt. (Quelle Doccheck)
    Bei ganz kleinen Kindern muss die Galleproduktion erst richtig in Gang kommen, auch weil die Muttermilch ja recht wenig Fett enthält.

  • Frage:
    Ein Mangel an IgA kann angeboren sein, gibt es noch andere Gründe? Was kann man grundsätzlich dagegen tun?

    Antwort: IgA wird ja vom spezifischen Immunsystem gebildet, insbesondere den Plasmazellen der Schleimhäute. Es könnte also auch ein Defizit in diesem sein. Grundsätzlich ist das Immunsystem zu stärken, vor allem eine Darmsanierung ist ratsam.

  • Und hier kommt noch was von Bine:

    Jetzt habe ich auch mal eine Frage:

    Ist das der aktuelle Stand, dass bei dem Verzehr von Süßstoffen die Insulinausschüttung aktiviert wird?

    Ich habe meinem Bruder eine Nachricht geschrieben, dass die Fettverbrennung blockiert wird, wenn man Süßstoff zu sich nimmt (um ihn zu zanken, weil er gerne mal Cola Light und Süßstoff im Kaffee trinkt).
    Er schrieb dann darauf, dass Süßstoff keinen Einfluss auf die Insulinausschüttung habe. Wir telefonierten gerade und er sagte, er habe vor kurzem erst einen Bericht gesehen, wo ein Professor genau dies ansprach.
    Und ein Freund vom ihm hat Diabetes bekommen und er konsumiert seit dem diese Light-Produkte.
    Dieser Prof. sagte wohl auch, dass die Insulinausschüttung nichts mit den Geschmacksnerven im Mund zu tun habe.

    Nun habe ich “Tante Google” befragt und es kamen sehr unterschiedliche Aussagen heraus. U.A. vom Mikrobiom im Darm, was bei längerem Verzehr von Süßstoffen durcheinander gerät und es daher zu Insulinresistenzen kommt, über einen Unterschied von verschiedenen Süßstoffen in Bezug auf die Insulinausschüttung und was auch immer. Und dann halt auch die Aussage, dass beim Tierversuch Mäuse, die Süßstoffe bekommen haben einen noch höheren Glucosespiegel im Blut hatten, als die Mäuse, die Zucker bekamen ....

    Aber welcher Stand der Dinge ist jetzt der aktuellste?

    Hier ein Artikel zum Thema Mikrobiom:
    https://www.aerzteblatt.de/archiv/203793...ffwechselrisiko

    Für den Diabetologen Peters steht jedenfalls fest: »Süßstoffe täuschen das Gehirn und erregen Appetit, sodass der Mensch letztendlich doch mehr Kalorien zu sich nimmt.« Süßstoff übermittelt eine irreführende Information ans Gehirn. Die menschliche Zunge verfügt über Rezeptoren, die dem Gehirn Süße ankündigen, damit sich der Körper darauf vorbereiten kann und die Nahrung bestmöglich nutzt. Trinkt man eine Light-Limonade, werden diese Süßrezeptoren ebenfalls stimuliert, und das Gehirn erwartet einen Glukoseschub. Der bleibt aber aus – das Gehirn ist verwirrt. Es kann das falsche Süßsignal nicht deuten. Je öfter diese Fehlmeldungen auftauchen, desto größer ist das Durcheinander. »Das Gehirn beginnt, diese verwirrende Situation als Nährstoffkrise zu deuten, und befiehlt dem Körper, mehr Nahrung aufzunehmen«, sagt Peters. Von Light-Produkten hält er nicht viel.

  • Thema von HP Annette im Forum Fragen und Antworten H...

    Das sind Fragen von Carola aus dem Grundkurs, die ich hier beantworten werden, aber ihr könnt gern mit diskutieren.

    1.
    Ein Mangel an IgA kann angeboren sein, gibt es noch andere Gründe? Was kann man grundsätzlich dagegen tun?
    2.
    Wodurch wird die Zungengrundlipase erst im Magen aktiviert und wieso kann sie bei einem Kind funktionieren und wichtig sein, wenn sie bei uns im als Erwachsene keine Bedeutung im Mund hat. Ist hier gemeint, dass die Kinder keine richtig funktionierende Galle haben und daher die ZGL die Aufgabe der Galle übernimmt? Wo wird bei Neugeborenen die Zungengrundlipase „genutzt“?
    3.
    Bei zu viel Essen wird die Kardia ganz fest verschlossen. Wie kann dann Magensäure nach oben schwappen bzw wodurch genau entsteht Sodbrennen? Wie kann es passieren, dass die Magensäure aus der Magengegend in die Speiseröhre zurück schwappt.
    4.
    Thema Magensäurehemmer: Grundsätzlich macht die MS aus Pepsinogen Pepsin. Was meinst Du damit, wenn Du sagst, hierdurch wäre Pepsinogen nicht mehr so aktiv? Klar ist, dass Pepsin, das nicht entsteht damit auch nicht mehr so viel Eiweiße aufspalten kann. Wieso wird nicht mehr soviel Intrinsic Faktor gebildet und wieso wird nicht mehr soviel Eisen aufgespaltet.
    5.
    Du sagtest: die Qualität der Magensäure ist nicht mehr so gut, wenn der Magen durchgehend Essen zugeführt wird bzw. man keinen Hunger hat. Was genau passiert hier? Was meinst Du damit?
    6.
    Eine Hemmung der GIP-Wirkung vermindert die Entwicklung von Adipositas und Insulinresistenz bei einer fettreichen Diät. Wie könnte man das hemmen?
    7.
    Wodurch entstehen Gallensteine genau außer aus der Disposition der 5f

  • Thema von HP Annette im Forum Ankündigungen anstehen...

    Vielleicht hast Du in einer Apotheke schon einmal eine homöopathische Hausapotheke gesehen und Dich gefragt, was Du damit anfangen kannst. Mit Hilfe unseres Kurses zur Hausapotheke lernst Du, wie Du mit den darin enthaltenen Arzneien umgehst.
    https://www.e-vidia.de/homoeopathische-hausapotheke/

  • Fallbeispiel zum DurchspielenDatum13.02.2020 18:01
    Foren-Beitrag von HP Annette im Thema Fallbeispiel zum Durchspielen

    Zu allen deinen Fragen kann er nichts sagen. Schmerzqualität dumpf, drückend.
    eine Nackenmassage bessert, genau wie Wärme (auch z.B. Rotlicht, aber eben nicht dauerhauft), kontinuierliche vorsichtige Bewegungen

    Verschlechterung: jede Bewegung und Kopfhaltung, die von einem sturen Gerade-Aus-Blick abweicht, also z.B. auch das morgendliche Rasieren (Kopf in den Nacken legen), das Liegen auf der Seite, der Blick nach unten, angestrengtes Lesen, Zug im Nacken (Wind) -

    Begleitsymptomatik: ztw. Schmerzen hinter den Augen, manchmal ein subjektiv empfundener „heißer“ Nacke.

    Beruf: Schreibtischtäter (Projekt-Koordinator) und Ohrensessel-Leser)

    Zähne gut gepflegt

  • Angebot Homöopathieausbildung Datum11.02.2020 10:46
    Thema von HP Annette im Forum Ankündigungen anstehen...

    Im März 2020 starten 2 Homöopathie Module
    Hier unser Angebot

    Wer bis Samstag, den 15.2.2020 um 24 Uhr eines der beiden Module A oder E bucht erhält 2 Materia medica Webinare aus unserem Materia medica kompakt Projekt gratis dazu.

    [widget=49]Bei Buchung des Moduls A unserer SHZ-akkreditierten Homöopathie Ausbildung bis zum 15.2.2020 um 24 Uhr gibt es kostenlos diese Webinare aus unserem MMPK Projekt dazu:

    1. MMPK Verletzungen über 2 Stunden

    2. MMPK Grippe über 2 Stunden

    Das sind Webinare im Wert von 70 Euro

    Hier Modul A buchen: https://www.e-vidia.de/homoeopathie-modul-a/

    [widget=50]Bei Buchung des Moduls E unserer SHZ-akkreditierten Homöopathie Ausbildung bis zum 15.2.2020 um 24 Uhr gibt es kostenlos diese Webinare aus unserem MMPK Projekt dazu:

    1. Livetermin MMPK Haut am 17.2.

    2. Livetermin MMPK Juckreiz Allergie am 24.2.

    Das sind Webinare im Wert von 70 Euro

    Hier Modul E Buchen: https://www.e-vidia.de/homoeopathie-modul-e/

  • Fallbeispiel zum DurchspielenDatum10.02.2020 15:19
    Thema von HP Annette im Forum Fälle zum Mitmachen

    Darf ich auch mal ein Fallbeispiel mit euch durchspielen? Ich bin gespannt, ob ihr euch die gleichen Fragen stellt wie ich und vielleicht sogar zum gleichen Ergebnis kommt.
    - Patient männlich, 45 Jahre
    - schlanker Körperbau
    - seit geraumer Zeit Nacken- und Kopfschmerzen
    - Verschlechterung bei Bewegung des Nackens (soz. aus der Neutral-Null-Position heraus)
    - Besserung bei Wärme
    So, jetzt bin ich mal gespannt.
    Wer zusätzliche Fragen hat, der frage ... möglicherweise hab ich ja noch Zusatz-Informationen, wenn man den Patienten nett fragt.

  • Arsenicum jodatumDatum10.02.2020 15:16
    Thema von HP Annette im Forum Abelmoschus bis Avena...

    Hat jemand von euch den Zauberberg von Thomas Mann gelesen? Wunderbare Materia Medica von Tuberculinum und auch Arsenicum Jodatum.
    Ich zitiere: "Er wünschte, am Ziel zu sein, denn einmal oben, dachte er, würde man leben wie überall und nicht so wie jetzt im Klimmen daran erinnert sein, in welchen unangemessenen Sphären man sich befand.
    Egal...Hauptsache ich bin unterwegs und alles wird besser

  • Fall TubenkatarrhDatum10.02.2020 15:13
    Thema von HP Annette im Forum Fälle zum Mitmachen

    Frau, 45 - Tubenkatarrh seit 1 Jahr - Druck in den Ohren und im Kopf - Schwerhörigkeit - besonders die eigene Stimme hört sie schlecht - Empfindung in den Ohren, als sei da ein Belag - wie in einen hohen Topf gesprochen - Schlucken bessert Beschwerden - Naseschneuzen bessert Beschwerden - ständiger, ziehender Schmerz - die eigene Stimme zu hören, tut manchmal weh

  • Fall HalsschmerzenDatum10.02.2020 15:12
    Thema von HP Annette im Forum Fälle zum Mitmachen

    Mann 39 - seit gestern Abend Halsschmerzen, besonders links - Fieber 39 Grad - eigenartiges Gefühl beim Schlucken - Hals fühlt sich geschwollen an - er fühlt sich schlecht - seit 15 Jahren hat er jeden Herbst „seine“ Halsentzündung, seit er sich einmal nach einem kalten Bad erkältet habe, allerdings sei diese Halsentzündung ganz anders als sonst - Bei Untersuchung: Zäpfchen extrem nach rechts gedrückt, sieht aus wie eine durchsichtige Blase voll Wasser, nicht ganz kirschgroß - links ist der weiche Gaumen ähnlich verändert - die ganze linke Rachenpartie ist verschwollen - trotz Fieber kein Durst Welches sind die Symptome, die durch ihre Eigenart und Modalitäten zu dem richtigen Mittel führen?

  • Fall GesichtsschmerzenDatum10.02.2020 15:12
    Thema von HP Annette im Forum Fälle zum Mitmachen

    Mann 89 - seit einigen Tagen starke, reißende Gesichtsschmerzen, besonders links - erstrecken sich bis zu den Ohren, besonders links - die Schmerzen kommen plötzlich, halten einige Stunden an und verschwinden ebenso plötzlich, wie sie gekommen sind. Welches sind die Symptome, die durch ihre Eigenart und Modalitäten zu dem richtigen Mittel führen?

  • Fall HämorrhoidenschmerzenDatum10.02.2020 15:10
    Thema von HP Annette im Forum Fälle zum Mitmachen

    Frau 54 - seit 6 Wochen Krämpfe im After verbunden mit Hämorrhoidenschmerzen, besonders morgens - Stuhlgang ohne Schwierigkeiten - sie sagt sie sei total mit den Nerven runter - enorme Reizbarkeit und Unleidlichkeit - niemand darf sie ansprechen wenn sie Schmerzen hat - wenn man versucht sie zu trösten, weint sie fürchterlich - gynäkologisch hat man kürzlich eine Senkung festgestellt, vielleicht hat es etwas damit zu tun - sie empfindet im Unterbauch und Becken ein komisches Gefühl von Hitze. Welches sind die Symptome, die durch ihre Eigenart und Modalitäten zu dem richtigen Mittel führen?

  • Konzentration steigernDatum05.01.2020 15:05
    Foren-Beitrag von HP Annette im Thema Konzentration steigern

    Bitte keine Produktempfehlungen in dies Forum stellen. Wenn das weiterhin passiert muss ich eure Accounts löschen

Inhalte des Mitglieds HP Annette
Beiträge: 990
Ort: Grosshansdorf
Geschlecht: weiblich
Seite 1 von 39 « Seite 1 2 3 4 5 6 39 Seite »

Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Biene
Besucherzähler
Heute waren 19 Gäste und 2 Mitglieder, gestern 130 Gäste und 2 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 708 Themen und 1413 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Mayte

Besucherrekord: 146 Benutzer (01.11.2019 14:59).



disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Xobor Community Software
Datenschutz