Foren Suche

Suchoptionen anzeigen
  • Motorik DatumHeute 08:59

    primär motorische Rindenfelder, Pyramidales System
    - Steuerung der Feinmotorik (z.B. Faden einfädeln)
    - willkürliche Handlungen
    - Bewegungsabläufe (z.B. beim Loslaufen, das Spielbein)

    alles, was neu ist und bewußt - auch Gedanken

    sekundär motorische Rindenfelder, extrapyramidales System
    - unwillkürliche Bewegungsabläufe, die eintrainiert sind, gelernt,
    - harmonisiert Bewegungen
    - Haltetonus der Muskulatur (z.B. Loslaufen, das Standbein, damit Körper nicht umfällt)
    - Automatisierung von Bewegungsabläufen (z.B. Marathon, Fließbandarbeit)
    - Mimik, die der Emotion folgt

    Abläufe sind fast unbewusst

    vereinfachter Ablauf der Reizübertragung zur Bewegung
    1. Befehl von Großhirnrinde aus dem motorischen Rindenfeld (für rechte Körperhälfte aus linker Hirnhälfte w/ Kreuzung der Pyramidenbahn in der Medulla oblungata)
    2. über Pyramidenbahn
    3. an Rückenmarkszelle
    4. peripheren Nerv
    5. Muskel

    Der Haltetonus wird über das sekundäre motorische Rindenfeld (für re. KH aus gleicher Hirnhälfte, kreuzt nicht) zum Muskel übertragen.

  • Fange ich mit dem Gehirn an:

    Großhirn, Endhirn, Telencephalon,
    - Sitz des Bewußtseins, des Willens, der Persönlichkeit, der Intelligenz, des Gedächtnis, des Sprachzentrums
    - Strukturen wie die einer Walnuss

    -- 2 Hirnhälften, Hemisphären, getrennt durch den Balken/eine tiefe Längsfurche; rechts Kreativität, Flexibilität, links Logig und Sprache

    -- Auffaltung der Gehirnoberfläche durch Hirnwindungen, Gyri, und Furchen, Sulci, die so die Oberfläche des Großhirns, vergrößern

    -- tiefe Fruchen, Fissuren, die jede Hirnhälfte in 4 Lappen aufteilt: Stirn-, Scheitel, Schläfen-, Hinterhaupts-lappen (lobus frontalis, lobus parietalis, lobus temporalis, lobus occipitalis); die Zentralfurche, gyrus centralis, teilt Stirn und Scheitellappen

    -- die Großhirnrinde wird eingeteilt in das primär motorische Rindenfeld mit den Pyramidenbahnen vor dem gyrus centralis, praecentralis,
    und primär sensible Rindenfeld hinter dem gyrus centralis, postcentralis.
    Außerdem gibt es zur Verknüpfung der Informationen Assoziationsgebiete.
    Vorderhirn denken, sprechen, als motorische Leistung; Hinterhirn sehen, hören als sensible Aktion; Assoziationszentrum - Verknüpfung und Rückkopplung

    -- auf der Großhirnrinde sitzen in der grauen Substanz Neuronen zur Reiz-/Informationsübertragung, ihre Leitungsbahnen verlaufen in der weißen Substanz darunter


    Zwischenhirn, Diencephalon

    Kleinhirn, Cerebellum

    Hirnstamm, Truncus cerebri, Truncus encephali
    mit
    Mittelhirn, Mesencephalon

    Brücke, Pons, Metencephalon

    verlängertes Rückenmark, Medulla oblungata, bzw. Markhirn, Myelencephalon

  • HypochliumDatum20.01.2019 12:09
    Foren-Beitrag von Heike T. im Thema

    Fehlerteufel: wie kann ich die Überschrift verbessern?

  • NeuronDatum20.01.2019 12:06

    Die Neuronen bestehen aus

    - Nervenzellkörper
    - Dendriten, die die Informationen aus den zuführenden, afferenten Bahnen erhalten
    - Axone, lange Zellfortsätze, die bis zu 1 m lang sein können, efferent, kabelartig bis in die Peripherie verlaufen und mit Muskeln - oder Drüsenzellen Kontaktstrukturen bilden, Synapsen, als Schaltstelle für die Kommunikation zwischen Neuron und Zielzellen.
    - Sie sind die Grundelemente der Informationsübertragung, fähig zur Erregungsbildung und - Leitung. Und 70 % aller Neuronen befinden sich in der Großhirnrinde.

  • Einteilung des NervensystemsDatum20.01.2019 11:58

    A funktionelle Einteilung

    1 somatisches NS

    - vom Willen beeinflussbar (somatisch= ins Bewußtsein treibend)
    - mit motorischen Anteilen, efferenten Bahnen
    - mit sensiblen Anteilen, afferenten Bahnen
    - quergestreifte Muskulatur

    Willentlich geben wir von der Großhirnrinde aus, in den motorischen Anteilen (Gyrus praecentralis), einen Befehl für z.B. eine Bewegung. Es entsteht ein Reiz an einer Nervenzelle - efferente, wegführende, Nervenbahnen, Axone, führen einen elektrischen Reiz über das Rückenmark zu den peripheren Nerven, die dort an der Motorischen Endplatte die elektrische Reizinformation mittels Neurotransmitter, dem Hormon Acetylcholin, also in einen chemischen Reiz umwandeln und an den quergestreiften Muskeln des Bewegungsapparates durch Verschiebung der Aktin und Myosin-Filamente eine Kontraktion oder Entspannung veranlassen.

    In der Muskelspindel, der Peripherie, erfolgt eine Messung des Spannungszustandes. Das sensible Ereignis, wird über afferente Bahnen zur Umschaltstelle in der Nähe des Rückenmarks, einem Knotenpunkt, an die Rückenmarkszelle, zur Großhirnrinde in die sensiblen postcentralischen Rindenfelder geleitet. Dort kann über die interne Kommunikation im Gehirn entschieden werden, was weiter veranlaßt wird.

    2. vegetatives NS

    - vom Willen nicht beeinflussbar
    - 2 Antagonisten: Sympatikus und Parasympatikus
    - glatte Muskulatur der Eingeweide, die mit der Perestaltik wellenförmige Bewegungen durchführen: Verdauungstrakt, Harntrakt, Gefäße

    Organe empfinden einen gewissen Zustand, aber ihre Reaktion ist nicht willentlich gesteuert.
    Sympatisch -Flucht/Angriff
    parasympatisch - Verdauung, Regeneration, Ruhe

    Zur Vervollständigung:
    die quergestreifte Muskulatur mit ihren besonderen Glanzstreifen ist nicht willkürlich gesteuert, da es über ein eigenes Reiz-Leitungssystem verfügt.


    B Anatomische Einteilung

    Zentrales NS
    - Gehirn
    - Rückenmark

    Peripheres NS
    - 12 Hirnnerven
    - periphere Nerven

  • OsteopathieDatum19.01.2019 12:03
    Foren-Beitrag von Heike T. im Thema

    übrigens die Osteopathie wird von einigen Krankenkassen bis zu einem bestimmten Prozentsatz übernommen! Eine Anfrage bei der KK lohnt sich vor dem Gang zum Osteopathen!

  • Muskeln - AtmungDatum19.01.2019 11:58
    Foren-Beitrag von Heike T. im Thema

    zu
    M. pectoralis minor - kleiner Brustmuskel
    M. serratus anterior - vorderer Säge(zahn)muskel

    beide haben ihren Ansatz am Schulterblatt und zählen zur vorderen(ventralen) Schultermuskulatur. Der Ursprung liegt an der 3.-5. Rippe beim M. pectoralis minor und bei der 1.-9. Rippe beim M. serratus anterior.
    Ersterer zieht das Schulterblatt nach vorne unten. Bei fixiertem Schulterblatt Anhebung 3.-5. Rippe = Atemhilfsmuskulatur.
    Zweiter rotiert das Schulterblatt aufwärts nach lateral, hebt die Rippen bei fixiertem Schulterblatt als Atemhilfsmuskel.

  • SchultergürtelDatum19.01.2019 11:50

    - verbindet die Knochen der oberen Extremitäten mit dem Körperstamm.
    - jede Seite besteht aus zwei Knochen: dem Schlüsselbein (Clavicula) und dem Schulterblatt (Scapula),
    Clavicula: S-förmig, an 2 Enden mit Gelenkflächen, liegt dem Brustkorb vorn oben auf, ist medial über das Sternoklavikulargelenk mit dem Brustbein (Sternum) verbunden. Lateral bildet es ein Gelenk mit dem dorsal liegenden Schulterblatt, das Akromioklavikulargelenk.


    wie ist das Schulterblatt mit dem Arm in Verbindung zu bringen?

  • Muskeln - AtmungDatum19.01.2019 11:39

    Bei der Einatmung sind beteiligt
    externe Zwischenrippenmuskeln, Mm. intercostales externi, heben die Rippen beim Einatmen, Vergrößerung des Thorax, Brustkorbs.
    die Kontraktion des Zwergfells, Diaphragma, führt zur Einatmung, die Lunge wird nach unten gezogen.

    Bauchmuskel M. serratus posterior inferior und superior unterstützt die Einatmung - aber auch Atemhilfsmuskel.
    (hinterer unterer/oberer Säge(zahn)muskel)

    Bei der Ausatmung sind beteiligt
    innere Zwischenrippenmuskeln, Mm. intercostales interni, ziehen bei schneller Ausatmung Rippen aneinander, Thoraxverkleinerung

    Lunge steigt bei der Ausatmung passiv nach oben

    Bauchpresse:
    M. rectus abdominis, gerader Bauchmuskel, Bauchpresse, nähert Thorax und Becken einander an, beugt also den Rumpf oder hebt das Becken.
    M. obliquuus externus abdominis, äußerer, schräger Bauchmuskel, Bauchpresse, Neigung des Rumpfes nach vorne, Hebung des Beckens;
    einseitig Drehung des Rumpfes zur entgegengesetzten Seite, Rumpfbeuge.
    M. obliquus internus abdominis, innerer, schräger Bauchmuskel, bei doppelseitiger Anspannung gleich wie M.obliquus externus abdominis; einseitig Rumpfdrehung nach der gleichen Seite, Rumpfbeugung
    M. transversus abdominis, querer Bauchmuskel, Einziehen und Spannen der Bauchwand, Bauchpresse.

    Atemhilfsmuskulatur
    M. scalenus - Verbindung HWS mit Rippen
    M. sternocleidomastoideus
    M. serratus anterior
    M. pectoralis major - großer Brustmuskel
    M. pectoralis minor - kleiner Brustmuskel
    M. erector spinae
    M. latissimus dorsi

    Bauchmuskulatur
    dazu zählen
    M. rectus abdominnis (als Gegenspieler des M. erector spinae)
    M. obliquus abdominalis
    Aponeurose - beide o.g. sehnigen Ansätze vereinigen sich vorne zu einem breiten Sehnenband; Teil der Rectusscheide.
    M. serratus anterior
    M. cremaster

  • was blüht in meinem Garten?Datum18.01.2019 18:34

    [[File:20160606_204107.jpg|none|auto]]

    beim Bild zum gefleckten Lungenkraut ist auch diese Pflanze zu sehen. Hier blüht sie mit einer Malve vorne an.

    Sie überwintert, wächst krautig bis zu 1 m hoch, hat ein tiefes, weit reichendes Wurzelsystem, blüht blau bis violett.

    Inhaltstoffe dieser Faboideae aus der Familie der Fabaceae:

    Triterpensaponine (Glykoside von Hederagenin, Medicagensäure und Sojasapogenole), Stachydrin, Cumarine, Flavonoide (Glykoside von Apigenin und Luteolin), Coumestrol (ein Coumestan), Vitamine und Cumarine (Medicagol). Im weiteren Aminosäuren, nichtproteinogene Aminosäuren (insbesondere Canavanin).

  • ficus religiosaDatum18.01.2019 17:57
    Thema von Heike T. im Forum Materia medica

    schaut mal hier:
    https://books.google.de/books?id=BGV02Bg...ligiosa&f=false

    Pappelfeige, Heiliger Feigenbaum, Indischer
    Pepulbaum, Pepulbaum, Bobaum, Buddhabaum, Bodhibaum oder Pipulbaum, ...
    gehört zu den Maulbeergewächsen, den Moraceae

    und hier ein interessanter Fall
    http://www.interhomeopathy.org/ficus_rel..._growth_hormone

  • geflecktes LungenkrautDatum17.01.2019 15:27
    Foren-Beitrag von Heike T. im Thema

    Das Bild habe ich übrigens heute morgen im Garten gemacht - also dem Januar entsprechend !

  • geflecktes LungenkrautDatum17.01.2019 15:20

    [[File:20190117_103608.jpg|none|auto]]

    Das gefleckte Lungenkraut, pulmonaria officinalis, ein Borretschgewächs, Boraginaceae, enthält neben
    Flavonoiden (hauptsächlich Kämpferol und Quercetin), Mineralstoffen ( u.a. Kieselsäure), Schleimstoffen, Gerbstoffen ( überwiegend Catechine und Gallotannine), Allantoin, Pyrrolizidinalkaloide und Vitamin C.
    Volksheilkundlich wird heute nur noch die Anwendung bei leichteren Erkrankungen der Atemwege als haltbar angesehen. Früher schätzte man es als Expektorans bei Husten und es wurden ihm Heilwirkungen nachgesagt gegen viele Lungenkrankheiten bis zur Tuberkulose.
    Arzneiliche Anwendung findet sich das getrocknete Kraut bei MD-Beschwerden. Auch in der TCM wird es angewendet (Lu-Di).
    Getrocknete Blätter auf kleine Wunden sollen die Wundheilung beschleunigen.

    So, jetzt meine Frage: essbar u.a. sinnvoll?
    In meinem Buch "essbare Wildpflanzen" (Fleischhauer, Guthmann, Spiegelberger), wird auch die Verwendung in der Küche beschrieben, in den Salat, als Spinat, Beigabe in Gerichten..., Kräuterquark...

    Aber hier ist Pyrrolizidinalkaloid enthalten, wie in den Greiskrautblättern. Jakobskreiskraut ist deshalb ungern gesehen: es entsteht bei vielen Tieren und dem Menschen u.U. eine Leberintoxikation, bis zu tödlichen Leberfunktionsstörungen, v.a. beim Weidevieh.

  • Januar - Vorbereitungen fürs JahrDatum16.01.2019 09:49
    Foren-Beitrag von Heike T. im Thema

    ich habe mir die Schlüsselblume (echte SB= Primula veris), Primelgewächse = Primulaceae) angesehen, da ich diese so liebe. Als 1. Bote des Frühjahrs mit ihrem leuchtenden Gelb.
    Hatte mir vor Jahren aus einem anderen Garten ein paar Pflänzchen mitgenommen, die haben sich jetzt hinterm Haus in den Ritzen zwischen den Pflastersteinen ausgesäät und vermehrt. Dort ist es nicht zu sonnig. In der prallen Sonne halten sie bei mir nicht durch.
    Der Saponingehalt bei zweijährigen Pflanzen ist am höchsten. Die Ernte erfolgt im 3. Jahr.

    Ich habe schon gesehen, dass die Blüten mit den Kelchen getrocknet werden und die getrockneten Rhizome, Wurzeln werden auch verwendet. Als Hausmittel in der Volksheilkunde ist die SB beliebt bei v.a. Katarrhen der oberen Halswege, wie Schnupfen mit fest sitzendem Husten.
    Aber Achtung bei Allergien, es könnten Hautreaktionen wie Rötung und Bläschen entstehen. Auch der VDT wird angesprochen: Magensbeschwerden und Übelkeit, bei Überdosierung auch Brechreiz und Durchfall.
    Menschen, die Blutdrucksenker einnehmen, sollten die SB nicht bevorzugen, da Saponine die Aufnahme beeinflussen können.

    Die Saponine reizen den Nervus vagus im Magen, was zur Wasserauscheidung auf den Schleimhäuten führt. In den Bronchien verflüssigt sich der Schleim und dadurch wird das Abhusten erleichtert.

    Traditionelle Anwendung bei Keuchhusten, schweißtreibend, was bei Erkältungen gut.

    Zu den Inhaltstoffen zählen auch Salicylsäurederivate, die bei rheumatischen Erkrankungen und Gicht entzündungshemmend wirken (aber nicht belegt)
    Außerdem wird der SB volksheilkundlich auch eine beruhigende Eigenschaft zugeschrieben bei Nervosität und Schlafstörungen, was auch nicht wissenschaftlich belegt ist.

    Bei den Blüten sind Wirkstoffe: Saponine, Flavonoide, Carotinoide, äther. Öle, Zucker und Zuckeralkohole
    Bei den Wurzeln: Saponine (5–10%) als Glykoside wie Protoprimulagenin A und Priverogenin A, B. Phenolglykoside wie Primulaverin (= Primulaverosid) und Primverin; Salicylate, Kohlenhydrate.

    meine Informationen habe ich ergänzt mit https://www.phytodoc.de/heilpflanzen/sch...lume#wirkstoffe u.ff.

  • Lasst uns doch mal die Extremitäten in ihrem Aufbau vergleichen- wer macht mit?

    Ich fange an mit der Schulter:
    beteiligte Knochen-Strukturen
    - Schlüsselbein - Clavicula
    - Schulterblatt - Scapula
    - Schulterhöhe - Acromium
    - Rabenschnabelfortsatz - Processus Coracoideus
    - Oberarmknochen -Humerus

    - die Gelenkpfanne des Schultergelenkes(Glenohumeralgelenk), Kugelgelenk, das den Oberarm mit dem Schulterblatt verbindet, wird aus der flachen Einwölbung am Schulterblatt gebildet, in deren Gelenkkapsel sitzt der Kopf des Humerus, hat jedoch nur eine geringe Berührungsfläche mit dem Schulterblatt, anders als beim Hüftgelenk.

    wie sieht es da aus?

  • Kinetische Kette - aufrechter GangDatum14.01.2019 08:51

    Beim aufrechten Gang spielen viele Muskeln miteinander und gegeneinander um ein Gleichgewicht im gesamten System herzustellen.
    Das schöne Beispiel mit dem Rücken als Schiffsmast, der im Becken, dem Rumpf des Schiffes verankert ist.
    An den Querfortsätzen der Wirbel, die den Rahen entsprechen, setzen die Muskeln an, die der Verspannung mit kurzen und langen Zügen dienen: feinste Muskulatur (Filet) in der Tiefe - auch an der Aufrichtung beteiligt; mittlere und große, abdeckende Rückenmuskulatur.

    Verspannungen der Muskulatur können auftreten, wenn ein Ungleichgewicht durch einseitige Belastung, Anspannung - Entspannung nicht ausgeglichen, bzw. Überbelastung entsteht.
    Es bedarf einer steten Stimulation der Muskeln, da sonst ein Abbau der Strukturen, die nicht genutzt werden, beginnt, das Muskelgewebe atrophiert. Außerdem wird die Blutzirkulation beeinträchtigt, eine Unterversorgung der Gewebe führt zur Degeneration.

    Deshalb sollten möglichst oft ganzheitliche Bewegungsabläufe erfolgen, wie z.B. das Gehen oder Laufen (möglichst noch im Wald!)

    Agonist/Antagonist beim aufrechten Gang:
    Rückenmuskulatur - M.quadriceps femoris
    Bauchmuskulatur - M. gluteus maximus

    was geschieht ber der Kontraktion RM,
    was Kontraktion BM ?

    was wird beim Gehen, Laufen alles stimuliert?

  • Rücken - MuskelnDatum13.01.2019 12:35

    Die Rückenmuskulatur ist in mehrere Schichten aufgebaut.
    Es gibt die kleinen Muskeln, die die Feineinstellung an den Wirbelkörpern herstellen,
    die mittleren Muskeln darüber und nach außen, die obere, abdeckende Muskulatur.

    Manche dieser Muskeln sind Anteile der Atemhilfsmuskulatur. Welche?

    Und gibt es noch andere Muskeln, die die Atmung unterstützen?

  • WirbelsäulenformDatum13.01.2019 12:30

    Die Wirbelsäule beschreibt ein Doppel-S.
    Im Hals- und Lendenbereichbereich ist sie nach ventral, im Brust- und Sakralbereich nach dorsal gebogen.
    Wie heißen diese Begriffe?

  • Lendenwirbelsäule - Cauda equinaDatum13.01.2019 12:27

    Das Rückenmark beherbert die Rücknmarksnerven bis zum Lendenwirbel 2-3.
    Ab diesem Abschnitt liegen diese Nerven frei, genannt Pferdeschweif bzw. Cauda equina.
    Durch Kompression der Nerven im Bereich der der Cauda equina entstehen gewisse Symptome.

    Weshalb kann es hier zu einem Notfall kommen?

    Was heißt Reithosenphänomen?

  • Hals - MuskulaturDatum13.01.2019 12:21

    Das Zungenbein, os hyoideum (hyoid für U-örmig) liegt im Halsbereich zwischen dem Unterkiefer, Mandibula, und dem Kehlkopf, Larynx.
    Verbunden ist es über viele Muskeln mit dem Mundboden, dem Griffelfortsatz des Schläfenbeins, dem Kehlkopf, dem Brustbein und dem Schulterblatt. So kann es hochbeweglich sein, unterstützt den Kauakt und die Sprechbewegungen der Zunge.

    Die Zungenmuskulatur ist eine Binnenmuskulatur, ohne Knochen.
    Sie ermöglicht das Ausstrecken der Zunge und deren Zusammenziehen
    und über Bänder sie hält außerdem die innere Halsmuskulatur zusammen.

    Welche Besonderheit zeichnet das Zungenbein aus?
    Und was heißt Binnenmuskulatur ohne Knochen?

Inhalte des Mitglieds Heike T.
Beiträge: 88
Ort: 56154 Boppard- Herschwiesen
Geschlecht: weiblich
Seite 1 von 4 « Seite 1 2 3 4 Seite »

Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Jule83
Besucherzähler
Heute waren 21 Gäste und 3 Mitglieder, gestern 62 Gäste und 3 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 488 Themen und 954 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online:
Eva-Brigitte Goebel, Heike T., Jule83

Besucherrekord: 54 Benutzer (14.10.2018 17:58).



disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Xobor Community Software