#1

Bioresonanztherapie

in Bioresonanz und Magnetfeldtherapie 14.07.2018 17:45
von HP Annette • 1.002 Beiträge | 2123 Punkte

Therapiemöglichkeiten mit Bioresonanz gibt es z.B. bei

- Allergien (Heuschnupfen, Astma, Neurodermitis, Ekzeme)
- chronische Infekten und Entzündungsprozessen
- Schwermetallbelastung (als Ausleitungstherapie)
- Medikamentenbelastung
- Narbenentstörung

Es gibt außerdem die Möglichkeit, Medikamente für den Patienten "verträglicher" zu machen, indem die Frequenzen des Medikamentes in abgeschwächter Form übertragen werden.


Direkt nach der Therapie kann es zu einer sogenannten "Erstverschlimmerung" der Symptome kommen.
Wichtig ist es deshalb, nach der Behandlung und in den darauffolgenden Tagen viel zu trinken (am besten mineralstoffarmes Wasser), um die freigesetzten Schadstoffe ausscheiden zu können.
Hilfreich sind ebenfalls Saunabesuche oder ein heißes Bad.
Auf Alkohol sollte in den ersten Stunden verzichtet werden.

Abhängig von der Art und Schwere der Erkrankung können mehrere Behandlungen notwendig sein.


HP Annette Di Fausto
Inhaberin und Dozentin bei e-Vidia
Schulleitung und technische Verwaltung
Mail an annette@e-vidia-forum.de
Website: www.e-vidia.de

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: BettinaG
Besucherzähler
Heute waren 30 Gäste , gestern 60 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 726 Themen und 1491 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 146 Benutzer (01.11.2019 14:59).



disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0