Unser Forum ist umgezogen: https://e-vidia.eu/forums/
#1

Chionathus virginicus

in Cacao bis Cypripedium 23.07.2018 11:38
von HP Annette • 1.073 Beiträge | 2365 Punkte

Besprochen in unserem MM Projekt

Chionanthus virginica L.; Giftesche, Schneeflockenbaum, Schneeflockenstrauch.
In ihrer Heimat wird die Droge als Tonikum und Febrifugum, gegen Ikterus und Leberatrophie, äußerlich auf Wunden und Geschwüre angewandt
Die Rinde beseitigt nach Roux (Roux, Indian Medical Gazette 1913, Nr. 10, S. 394.) die Stauung in der Leber und im Pfortadersystem und erhöht durch Vermehrung des Wassergehaltes der Galle die Gallensekretion. Zur Unterstützung der leicht abführenden Wirkung von Chionanthus verordnet Roux außerdem Iris versicolor und Cortex rhiz. Juglandis cinerarii.
Das Glykosid Chionanthin, das in Amerika neben der Droge medizinisch verwendet wird, soll abführend und brechenerregend wirken
Henning (Henning, Therapeutic Gazette 1886, S. 230.) fand in der Chionanthusrinde auch Saponin und empfiehlt sie gegen Gelbsucht.


HP Annette Di Fausto
Inhaberin und Dozentin bei e-Vidia
Schulleitung und technische Verwaltung
Mail an annette@e-vidia-forum.de
Website: www.e-vidia.de

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: SchlaueKatze
Forum Statistiken
Das Forum hat 568 Themen und 1345 Beiträge.
Besucherrekord: 146 Benutzer (01.11.2019 14:59).