#1

Archäoethnopharmakologie - Was ist das?

in Interessantes aus der Pflanzenheilkunde 20.04.2021 08:44
von HP Annette • 1.069 Beiträge | 2353 Punkte

Vom Ethnopharmakologie Kongress 2021:

Seit der Definition des Begriffs Ethnopharmakologie im Jahr 1967 war diese wissenschaftliche Disziplin eng mit dem Studium psychoaktiver Pflanzen verbunden. Dies wird durch die bahnbrechenden Studien von halluzinogenen Schnupftabak aus Südamerika (Bo Holmstedt), Alkaloiden aus Kakteen, die in der mexikanischen Wüste gesammelt wurden (Jan G Bruhn), und Tryptaminen/Beta-Carbolinen aus Ayahuasca-Proben, die im Amazonasgebiet gesammelt wurden (Laurent Rivier), belegt. Mit der Zeit hat sich diese Disziplin zu anderen Themen, Themen und Interessen entwickelt, wobei sie - zu einem großen Teil - ihre ursprüngliche Essenz verloren hat.
Neuere archäologische Untersuchungen an Materialien, die in verschiedenen archäologischen Stätten in Südamerika gefunden wurden, haben ihr Interesse auf die chemische und botanische Untersuchung der materiellen Beweise für den Konsum psychoaktiver Pflanzen durch die ersten Bewohner des Kontinents gerichtet, um die kulturelle Komplexität dieser Praktiken in der Vorgeschichte zu verstehen und zu interpretieren.
Gegenwärtig ist es faszinierend und fesselnd zu erkennen, dass sehr weit entfernte und unterschiedliche Disziplinen, wie Archäologie und Ethnopharmakologie, zu gemeinsamen wissenschaftlichen Interessen verschmolzen sind. Die wichtigsten Konvergenzpunkte sind der Kontext des Studienmaterials, psychoaktive Pflanzen; der analytische, botanische/chemische/pharmakologische Ansatz; sowie der geographische Kontext, Südamerika.

Es ist weder unlogisch noch unrealistisch, das Entstehen einer neuen Disziplin, der Archäoethnopharmakologie, vorzuschlagen.

Diese Konferenz wird die enge Beziehung zwischen den Ursprüngen der Ethnopharmakologie und den jüngsten chemischen und botanischen Studien von archäologischen Materialien, die mit der Verwendung von psychoaktiven Substanzen in der Vorgeschichte Südamerikas in Verbindung gebracht werden, aufzeigen. Die wichtigsten Pflanzenarten und ihre wichtigsten Anwendungspraktiken werden besprochen.

(J. Echeverría - Abteilung für Umweltwissenschaften Fakultät für Chemie und Biologie, Universität Santiago de Chile)


HP Annette Di Fausto
Inhaberin und Dozentin bei e-Vidia
Schulleitung und technische Verwaltung
Mail an annette@e-vidia-forum.de
Website: www.e-vidia.de

nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Koko
Besucherzähler
Heute waren 60 Gäste , gestern 143 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 781 Themen und 1581 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 146 Benutzer (01.11.2019 14:59).



disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0