Unser Forum ist umgezogen: https://e-vidia.eu/forums/

#16

RE: Fragen Antwort Ping Pong Thema Infektionskrankheiten

in Was ist das? Wie geht das? Fragen-Antwort Pingpong 30.10.2019 10:46
von HP Annette • 1.073 Beiträge | 2365 Punkte

Super Brigitte und du gibst die Antworten schon selbst, dann will ich hier mal antworten bevor du es wieder selbst machen musst.

Hanta-Viren befinden sich im gehäuft im Mäusekot.

Wer also Gartenarbeit macht oder die Garage aufräumt oder den Keller, sollte Mund- und Nasenschutz tragen um sich vor dem Staub zu schützen, der dann eben Fäkalien von Mäusen beinhaltet.

Mein Tipp, einfach nicht fegen...

Meine Frage:
und was übertragen Rötelmäuse?


HP Annette Di Fausto
Inhaberin und Dozentin bei e-Vidia
Schulleitung und technische Verwaltung
Mail an annette@e-vidia-forum.de
Website: www.e-vidia.de

nach oben springen

#17

RE: Fragen Antwort Ping Pong Thema Infektionskrankheiten

in Was ist das? Wie geht das? Fragen-Antwort Pingpong 30.10.2019 17:03
von Heike T. • 245 Beiträge | 802 Punkte

Rötelmäuse können ebenfalls das Hantavirus übertragen.

Außerdem können sie ebenso wie andere Nagetiere die Leptospirose, eine Zoonose, übertragen. Die Leptospiren sind aber Bakterien, die bei Kontakt mit von Urin verschmutztem Pfützenwasser oder Schlamm, im Garten, durch kleine Wunden und Hautrisse in den Körper eindringen und ähnliche Symptome wie das Hantavirus bis zum Nierenversagen erzeugen; außerdem greifen sie das Herz und die Lunge an und können eine Hirnhautentzündung hervorrufen. Beim septischen Verlauf kann es auch tödliche Folgen haben. Da es sich um ein Bakterium handelt, kann die Leptospirose mit Antibiotika behandelt werden.

Beim Hantavirus gibt es keine spezielle Therapie gegen das Virus nur gegen die - allerdings auch nicht bei jedem - auftretenden Symptome und bislang keinen Impfstoff.
Das Hantavirus verursacht zu Beginn 3-4 Tage ca. Fieber, Kopf-, Muskel- und Knochenschmerzen - ähnlich einer starken Virusgrippe. Weiter kann es zu Rachenrötung, Husten und Sehstörungen, später zu Magen-Darm-Symptomatik mit Bauchschmerzen, Übelkeit, Erbrechen kommen. Unbehandelt wird die Niere angegriffen, von vorübergehender Einschränkung bis Nierenversagen.
Es ist auch möglich, dass die Infektion folgenlos ausheilt; Todesfälle sind in Deutschland selten.


Apropos Rötel(maus) -
für wen sind die Röteln gefährlich?


zuletzt bearbeitet 30.10.2019 17:14 | nach oben springen

#18

RE: Fragen Antwort Ping Pong Thema Infektionskrankheiten

in Was ist das? Wie geht das? Fragen-Antwort Pingpong 31.10.2019 20:54
von relaxvital • 17 Beiträge | 34 Punkte

Röteln sind besonders für Schwangere, bzw den Embrio gefährlich!

Die in der Regel harm­lo­se Erkrankung mit Ex­anthem-Bildung durch das Röteln-Virus,kann eine hohe Ge­fährdung von Embryo und Fetus ins­besonde­re während der er­sten 3 Schwangerschafts­mona­te bei müt­ter­licher Erkrankung (Rötelnem­b­ryo­fe­to­pa­thie)darstellen.
Diagnosti­ziert wird klinisch und durch Labor­untersuchungen.

Ei­ne aktive Im­munisierung gemäß Impf­ka­len­der ist emp­fohlen. Standardimpfung

Aktive Im­munisierung mit pa­rente­ral an­gewen­detem Le­bendimpfstoff aus ver­mehrungs­fähi­gen, viru­lenz­ab­ge­schwäch­ten Röteln-Viren, Stamm Wi­star, auf Human-Diploid­zellen gezüch­tet (HDC-Impfstoff):


In­dikation­simpfung u. a. bei un­ge­impf­ten Frauen oder Frauen mit un­kla­rem Impf­status im gebär­fähi­gen Al­ter und bei ein­mal ge­impf­ten Frauen im gebär­fähi­gen Al­ter oder bei potenzi­el­ler beruflicher Ex­positi­on und un­zureichendem Impf­schutz.


bei pränata­ler In­fekti­on im 1. Tri­menon:
Abort oder Embry­opathie: (klassi­sche Tri­as: Herz­feh­ler, In­ne­nohrschwerhö­rig­keit und Kata­rakt)
später Emb­ryo­fe­to­pa­thie und Früh­geburt, zu­sätz­lich mit Blutbildungs­störun­gen, Im­mun­de­fekt und Ent­zün­dun­gen in­nerer Or­gane (Rötelnem­b­ryo­fe­to­pa­thie)
oft auch zunächst un­auffäl­lige Ent­wicklung des Neu­ge­borenen, teil­weise mit un­spezifischen Ver­haltens­auffäl­lig­keiten oder Gedeihstörung mit späte­rer Ent­wicklung der Kompli­kationen

cave: in­fizier­te Neu­ge­borene sind bis in das 2. Le­bens­jahr hoch­in­fektiös.

bei post­nata­ler In­fekti­on ei­nes Neu­ge­borenen:
selten thrombozytopenische Purpura, Enzephalitis
pro­gressive Röteln­pa­nenzephalitis (in Ein­zel­fäl­len mit Latenz von Jahr­zehn­ten) mit Myokloni­en, epileptischen An­fäl­len, zerebella­rer Ataxie und schlech­ter Pro­gnose; ver­mut­lich Form der Slow-Virus-In­fektionen

Weitere Komplikationen:

Seltene (jedoch mit zunehmendem Lebensalter der erkrankten Person häufigere) Komplikationen sind z.B.
Bronchitis, Angina, Otitis media, Bronchopneumonie,eine Myo- und Perikarditis, Thrombozytopenie oder Enzephalitis.
Durch die Thrombozytopenie können Purpura und Hämorrhagien entstehen.


zuletzt bearbeitet 31.10.2019 21:03 | nach oben springen

#19

RE: Fragen Antwort Ping Pong Thema Infektionskrankheiten

in Was ist das? Wie geht das? Fragen-Antwort Pingpong 31.10.2019 21:06
von relaxvital • 17 Beiträge | 34 Punkte

Sorry die Frage: Gibt es auch eine Gefärdung des Fetus bei Ringelröteln?
Eva-Brigitte


nach oben springen

#20

RE: Fragen Antwort Ping Pong Thema Infektionskrankheiten

in Was ist das? Wie geht das? Fragen-Antwort Pingpong 08.11.2019 10:01
von Heike T. • 245 Beiträge | 802 Punkte

Ringelröteln

Parvovirus B19

Übertragung von Mensch zu Mensch durch Tröpfcheninfektion, auch über die Hände, wenn hineingenießt wurde z.B., oder Gegensände, die verunreinigt wurden, selten durch von Virus kontaminierte Blutkonserven; Erreger geht auf Schleimhäute in Nase und Mund.
Es gibt keinen Impfstoff.

Meist unerkannte Infektion (eine der 5 Kinderkrankheiten Röteln, Masern, Scharlach, Windpocken, die Ausschlag verursachen können) oder leichter grippaler Infekt.
Einmal erkrankt, lebenslange Immunität.

Aber steckt sich eine Schwangere bis zur 20. Schwangerschaftswoche an, kann die Infektion zwar unbemerkt ablaufen, aber für das ungeborene Kind entstehen Gefahren: die Blutbildung des Fetus kann dabei lebensgefährlich geschädigt werden. Fehl- oder Totgeburt können die Folge sein.


Frage: hat der HP Behandlungsverbot?
Liegt Meldepflicht vor?


zuletzt bearbeitet 08.11.2019 10:01 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Fragen Antwort Ping Pong Thema Nervensystem
Erstellt im Forum Was ist das? Wie geht das? Fragen-Antwort Pingpong von HP Annette
1 25.10.2019 08:53goto
von Heike T. • Zugriffe: 415
Fragen Antwort Ping Pong Thema Endokrinologie
Erstellt im Forum Was ist das? Wie geht das? Fragen-Antwort Pingpong von HP Annette
4 31.03.2020 11:15goto
von Heike T. • Zugriffe: 1157
Fragen Antwort Ping Pong Thema Niere und Harntrakt
Erstellt im Forum Was ist das? Wie geht das? Fragen-Antwort Pingpong von HP Annette
4 16.07.2019 19:12goto
von Heike T. • Zugriffe: 401
Fragen Antwort Ping Pong Thema Lunge und Atemwege
Erstellt im Forum Was ist das? Wie geht das? Fragen-Antwort Pingpong von HP Annette
1 25.10.2019 09:55goto
von Heike T. • Zugriffe: 385
Fragen Antwort Ping Pong Thema Blut
Erstellt im Forum Was ist das? Wie geht das? Fragen-Antwort Pingpong von HP Annette
2 19.11.2019 19:07goto
von Heike T. • Zugriffe: 1042
Fragen Antwort Ping Pong Thema Blutkreislauf + Gefäße
Erstellt im Forum Was ist das? Wie geht das? Fragen-Antwort Pingpong von HP Annette
1 16.07.2019 20:26goto
von Heike T. • Zugriffe: 430
Fragen Antwort Ping Pong Thema Herz
Erstellt im Forum Was ist das? Wie geht das? Fragen-Antwort Pingpong von HP Annette
2 01.11.2019 11:24goto
von relaxvital • Zugriffe: 435
Fragen Antwort Ping Pong Thema Stoffwechsel + Leber
Erstellt im Forum Was ist das? Wie geht das? Fragen-Antwort Pingpong von HP Annette
1 16.07.2019 19:41goto
von Heike T. • Zugriffe: 442
Fragen Antwort Ping Pong Thema Magen-Darm + Verdauung
Erstellt im Forum Was ist das? Wie geht das? Fragen-Antwort Pingpong von HP Annette
2 16.07.2019 19:39goto
von Heike T. • Zugriffe: 395

Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: SchlaueKatze
Forum Statistiken
Das Forum hat 568 Themen und 1345 Beiträge.
Besucherrekord: 146 Benutzer (01.11.2019 14:59).